Kohlr├╝ben | Anbau Pflanzenschutz Ernte - Informationen

Kohlr├╝ben geh├Âren zu den Kohlgew├Ąchsen und sind auch als Steckr├╝be, Krautr├╝be, Dorsch, Unterkohlrabi, Wruke oder Erdkohlrabi bekannt. Kohlr├╝ben werden gerne als Futtermittel angebaut, da sie die Milchproduktion anregen und zudem leicht verdaulich sind. Nicht nur die R├╝ben, sondern auch deren Bl├Ątter, werden gerne als Futter f├╝r Schafe und Rinder verwendet. Bevor die R├╝ben als Mastfutter f├╝r Schweine eingesetzt werden k├Ânnen, werden sie ged├Ąmpft. Auch Schafe und G├Ąnse k├Ânnen damit gef├╝ttert werden.

Einige Sorten k├Ânnen auch als Nahrungsmittel f├╝r den Menschen angebaut werden. Beim Anbau eignen sich einige Sorten haupts├Ąchlich f├╝r F├╝tterungszwecke, andere bieten sich auch als Nahrungsmittel an. Beim Anbau von Kohlr├╝ben gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Der Samen wird in einem besonderen Beet ges├Ąt, die Setzlinge k├Ânnen dann zwischen Ende Mai und Mitte Juni versetzt werden. Damit man sp├Ąter m├Âglichst kr├Ąftige Pflanzen erh├Ąlt, empfiehlt sich eine m├Âglichst d├╝nne Aussaat. Da Erdfl├Âhe sich sehr gerne in den Beeten zu schaffen machen, m├╝ssen die Pflanzen vor diesen Sch├Ądlingen ausreichend gesch├╝tzt werden.

Anforderungen der Kohlr├╝ben an den Boden

Was die Beschaffenheit des Bodens angeht, so ist die Kohlr├╝be nicht sehr anspruchsvoll. Sie ist f├╝r mittelm├Ą├čig guten Boden geeignet, kann auch auch auf lehmigem Sandboden noch gut gedeihen. Wichtig ist jedoch auf alle F├Ąlle gen├╝gend Feuchtigkeit. Wenn man f├╝r eine optimale Pflege sorgt, kann die Kohlr├╝be eigentlich auf jedem Boden angebaut werden.