Das Truthuhn | Aufzucht, Haltung, Pflege

Truth├╝hner auf dem Bauernhof

Truth├╝hner werden meistens nur in kleineren Herden gehalten. F├╝r die Haltung von Truth├╝hnern ist ein ziemlich gro├čer Auslauf notwendig, der mit B├╝schen und B├Ąumen bestanden sein sollte. Auch kleinere Waldst├╝cke eignen sich hervorragend, wenn keine Angriffe durch Raubwild zu bef├╝rchten sind. Das Truthuhn ist aufgrund seiner Gr├Â├če ein hervorragender Fleischlieferant. Als Futtermittel dienen in erster Linie K├Ârner, aber auch Weichfutter. Die Truth├╝hner gehen jedoch auch selbst auf Futtersuche und verzehren Insekten, Schnecken, W├╝rmer und auch Gr├╝nzeug. Deshalb sollten die Tiere die M├Âglichkeit zur Nahrungssuche haben, da sie ansonsten gro├če Mengen an Futter verzehren w├╝rden, was nat├╝rlich enorme Kosten verursacht.

Die Truthennen br├╝ten ohne Probleme, deshalb ist eine Zucht nicht sehr schwierig. Die Aufzucht der Jungtiere erfordert dagegen gro├če Sorgfalt, da die K├╝ken am Anfang sehr empfindlich auf schnelle Witterungs├Ąnderungen und N├Ąsse reagieren. Damit die K├╝ken m├Âglichst widerstandsf├Ąhig werden, sollten sie unbeschr├Ąnkten Freilauf genie├čen k├Ânnen.

Die Jungtiere erhalten au├čer K├Ârnerfutter noch feingehacktes Gr├╝nfutter, Brotkrumen, frischen Quark und etwas Kraftfutter. Auch zus├Ątzliches Insektenfutter kann bei der Aufzucht der K├╝ken Sinn machen, es k├Ânnen zum Beispiel Mehlw├╝rmer angeboten werden. Wenn die Tiere einige Wochen alt sind, m├╝ssen die K├Ârner nicht mehr geschrotet werden, sollten jedoch angekeim oder angequellt den Tieren gereicht werden. Auch wenn die K├╝ken bald widerstandsf├Ąhiger werden, sollte auf eine trockene und warme Haltung geachtet weden. Das Futter sollte abwechslungsreich sein, damit keine Mangelerscheinungen auftreten. Es sollte eine Mischung aus K├Ârner- und Weichfutter angeboten werden. Truth├╝hner sollten nicht mit H├╝hnern zusammen gehalten werden, da sie zuviel Futter f├╝r sich in Anspruch nehmen w├╝rden.