Tierische und pflanzliche Sch├Ądlinge des Gem├╝segartens

Sch├Ądlinge im Garten

Im Gem├╝sebau gibt es eine ganze Reihe von tierischen Sch├Ądlingen. Neben Kaninchen, Hasen, Ratten und M├Ąusen sind dies vor allem verschiedene Insekten. Die Werre, auch Maulwurfsgrille genannt, kann auf den Feldern gro├čen Schaden anrichten, da sie die Wurzeln der Pflanzen annagt. An der Stelle des Nestes welken die meisten Pflanzen, weshalb die Nester unbedingt zerst├Ârt werden m├╝ssen. Das Nest kann man mit den Fingern im Boden erf├╝hlen und sollte es anschlie├čend komplett entfernen, ohne dass einzelne Eier herausfallen.

Ebenfalls gro├čen Schaden k├Ânnen Engerlinge anrichten, welche auch die Pflanzenwurzeln anfressen und zudem R├╝ben und Kartoffeln aush├Âhlen. Beim Umgraben des Bodens sollten deshalb m├Âglichst viele Engerlinge aufgelesen werden.

Fliegende Insekten im Garten

Regenw├╝rmer k├Ânnen junge Pflanzen in die Erde ziehen, wo sie diese dann verzehren, sobald sie vermodert sind. Die Kohlwei├člingsraupe vergreift sich, wie der Name schon sagt, an Kohlgew├Ąchsen. Die wei├čen Schmetterlinge sollten m├Âglichst weggefangen werden, au├čerdem kann man die Eier an den Bl├Ąttern zerdr├╝cken oder die Raupen ablesen. 

Der Drahtwurm ist die Larve des Saatschnellk├Ąfers und zernagt Salatwurzeln und h├Âhlt Kartoffeln aus. Die welken Salatk├Âpfe m├╝ssen entfernt, und die Larven vernichtet werden. Der Kohlgallenr├╝├čler ist ein schwarzer, kleiner K├Ąfer, welcher seine Eier auf den Kohlpflanzen ablegt, so dass an den Setzlingen Schwellungen entstehen. Diese m├╝ssen entfernt und vernichtet werden.

Die Maden der Kohlfliege fressen die Wurzeln an, wodurch Ausw├╝chse entstehen. Die befallenen Pflanzen m├╝ssen entfernt und vernichtet werden. Die Larven der Rettichfliege bef├Ąllt die Wurzeln, w├Ąhrend Kellerasseln und Tausendf├╝├čler die jungen Triebe und frischen Keime der Saaten anfressen.

Schnecken k├Ânnen die Bl├Ątter aller Gem├╝sepflanzen abfressen, hier werden am besten Schneckenfallen eingesetzt. Weiter tierische Sch├Ądlinge der Gem├╝sepflanzen sind der Erdflohk├Ąfer, die rote Spinne, der Spargelk├Ąfer, die Spargelfliege und die Zwiebelfliege.

Raupen als Sch├Ądlinge im Garten

Von der Blattlaus gibt es graue, gr├╝ne und bl├Ąuliche Arten. Sie saugen den Saft aus den Pflanzen, so dass diese unansehnlich werden. In manchen F├Ąllen hilft eine starke D├╝ngung der befallenen Pflanzen, ansonsten gibt es zahlreiche Vernichtungsmittel im Handel.

Die pflanzlichen Sch├Ądlinge sind allesamt Pilze, die verschiedene Pflanzenkrankheiten ausl├Âsen k├Ânnen. Die h├Ąufigsten Sch├Ądlinge sind die Meltau- und die Rostpilze. Die befallenen Pflanzenteile sollten abgepfl├╝ckt und vernichtet werden. 

Besonders auf kalkarmen, stark mit Kuhmist ged├╝ngtem Boden, entwickelt sich die Kohlhernie, auch Kropfkrankheit genannt. Durch einen Pilz enstehen an den Wurzeln der Kohlpflanzen Verdickungen, sp├Ąter verwelken die Pflanzen dann. Die beste Ma├čnahme ist das Kalken des Bodens und das Entfernen der betroffenen Pflanzen.