Bettwanzen mit Kieselgur bek├Ąmpfen

Kieselgur gegen Bettwanzen

Bettwanzen sind ein gro├čes Thema, denn sie vermehren sich seit geraumer Zeit immer mehr. Meist werden sie aus dem Urlaub eingeschleppt, weil sie sich in der Reisetasche oder dem Koffer versteckt haben und so ungewollt mitgenommen werden. Auch der Kauf von gebrauchten M├Âbeln kann ein Risiko bergen, denn damit holen sich viele Menschen auch Bettwanzen in das Haus. Die Bettwanze selbst ist nicht gef├Ąhrlich und ├╝bertr├Ągt in der Regel auch keine Krankheiten, jedoch sind ihre Stiche ├Ąu├čerst unangenehm, weil sie stark jucken und R├Âtungen an der Einstichstelle verursachen. Ein Bettwanzenweibchen legt die Eier in der Regel auch nicht direkt im Bett ab, sondern eher an sicheren Stellen oder in Ecken. Diese k├Ânnen sich auch relativ schnell vermehren, wodurch Sie schon durch das Eintragen eines tragenden Weibchens eine regelrechte Plage im Haus bekommen k├Ânnen. Sie m├╝ssen wissen, dass die Bettwanze nicht st├Ąndig an ihrem Wirt, dem Menschen h├Ąngt. Sie kommt nur zum Blutsaugen, bevor sie sich h├Ąutet, und das passiert in Ihrem Leben mehrere Male. Die restliche Zeit lebt sie in ihrem Versteck und ist meist nicht so leicht zu finden. Ob sie Bettwanzen haben, ist nicht so leicht zu erkennen. Typische Anzeichen sind Stiche auf der Haut, obwohl keine M├╝ckenzeit ist. Auch k├Ânnen Sie vielleicht in der Umgebung des Bettes die Haut der Bettwanze finden oder kleine schwarze Punkte, dies ist der Kot der Insekten. Auff├Ąllig k├Ânnen auch kleine Blutflecken auf der Bettw├Ąsche sein und mit ganz viel Gl├╝ck sehen Sie tats├Ąchlich auch einmal eine Bettwanze ├╝ber die Wand oder das Bett laufen. Erkennen Sie die Bettwanzen, ist das Problem aber meist schon vorhanden und gr├Â├čer als Sie denken. Kammerj├Ąger werden hier gerne geholt, weil sie in der Regel ahnen, wo die Verstecke der Insekten sind und diese mit Chemie bek├Ąmpfen k├Ânnen. Doch das ist schon das Hauptproblem. Alle Insektizide und auch der Kammerj├Ąger gehen mit Chemie vor. Sie m├╝ssen das Haus f├╝r ein paar Stunden verlassen, damit dieses regelrecht ausger├Ąuchert werden kann. Doch die R├╝ckst├Ąnde der Mittel sind dennoch vorhanden und k├Ânnen sch├Ądlich sein. Versuchen Sie es deshalb lieber mit einem nat├╝rlichen Mittel wie Kieselgur.

Was ist Kieselgur?

Ameisen mit Kieselgur bek├Ąmpfen

Bei Kieselgur handelt es sich um ein Pulver und einen fossilen Stoff. Kieselgur besteht aus den spitzen und scharfkantigen Schalen der Kieselalge. Diese lebt auch heute noch in S├╝├č- und Salzwasser und vermehrt sich rasend schnell durch Zellteilung fort. Stirbt sie, sinkt die Schale zu Boden und lagert sich dort ab. Die Kieselgurvorkommen in Deutschland stammen noch aus der Zwischeneiszeit. Die Kieselgur lagert hier im Sedimentgestein und muss mittels Tagebau abgebaut werden. Ein aufwendiges Aufbereitungsverfahren sorgt daf├╝r, dass am Ende nur noch die Kieselgur ├╝brig bleibt. Heute wird Kieselgur meist aus England importiert, weil sich der Abbau in Deutschland wirtschaftlich nicht mehr lohnte. Das besondere an Kieselgur ist die Tatsache, dass sie gro├če Mengen an Fl├╝ssigkeit aufnehmen kann, dann wieder trocknet und erneut Wasser aufsaugt. Zudem verletzen die scharfen Kanten der Kieselgur selbst harte Schalen von Insekten. Durch diese Verletzungen kann die Kieselgur die Insekten aussaugen und austrocknen. Somit ist Kieselgur ein ganz nat├╝rliches Insektizid, dass aber auch noch viele andere Einsatzm├Âglichkeiten bietet. So wird es auch gerne als F├╝llstoff in Pudern oder als Filtermedium in der Getr├Ąnkeindustrie verwendet. Bio-Landwirte verwenden Kieselgur gerne im Stall, um die Tiere von Milben und anderen Sch├Ądlingen zu sch├╝tzen. Auch mischen Sie es dem Futter bei, damit dieses trocken bleibt und nicht anf├Ąngt zu schimmeln. Sie k├Ânnen Kieselgur ohne Bedenken als Zusatz im Futter verf├╝ttern, denn da es Siliciumdioxid enth├Ąlt, st├Ąrkt es auch die Knochen und das Bindegewebe.

Kieselgur richtig gegen Bettwanzen verwenden

Sie m├╝ssen nicht erst warten, bis Sie die ersten Bettwanzen sehen. Vermuten Sie einen Befall oder m├Âchten Sie diesen vorbeugen, verwenden Sie im Schlafzimmer Kieselgur. Als Pulver k├Ânnen Sie es ausst├Ąuben, wobei hier eine gro├če Staubentwicklung entsteht. Sie sollten somit einen Atemschutz tragen, um Reizungen der Atemwege zu verhindern. Besser ist es, die Kieselgur mit Wasser zu vermischen und mit einer Spr├╝hflasche zu verspr├╝hen. Verteilen Sie die L├Âsung unter dem Bett, auf dem Bettrahmen, in den Rillen und Ecken des Bettgestells, aber auch auf dem Boden und um die Fu├čleisten herum. Sie k├Ânnen auch die Unterseite der Matratze damit bespr├╝hen.

Sobald das Wasser getrocknet ist, bleibt die Kieselgur als gr├Ąuliche, gut haftende Schicht ├╝brig. Die Bettwanzen m├╝ssen auf ihrem Weg zum Bett dar├╝ber laufen, verletzen sich an den scharfen Kanten der Kieselgur und werden trocken gesaugt. Belassen Sie die Kieselgurschicht eine geraume Zeit im Raum oder bringen Sie diese immer wieder neu auf. Sp├Ątestens wenn die n├Ąchsten Bettwanzen aus ihren Eiern schl├╝pfen werden die auch gleich verenden. So verhindern Sie, dass die n├Ąchste Generation wieder Eier legt. Auf diese Weise bekommen Sie Ihr Problem relativ schnell in den Griff und ganz nebenbei werden Sie auch Silberfische, Milben und anderen Parasiten los, die ebenfalls durch die Kieselgurschicht krabbeln. Zur sp├Ąteren Reinigung entfernen Sie die Kieselgur einfach mit Wasser und einem Lappen. Sie l├Ąsst sich r├╝ckstandslos wieder entfernen und mit dem Staubsauger vom Boden saugen.

Es ist kein Problem, auch Ihre Reisekoffer damit zu behandeln, sofern Sie vermuten, Sie haben die Bettwanzen aus dem Urlaub eingeschleppt. Die Behandlung der Koffer macht Sinn, denn bereits dort k├Ânnen sich die Eier der Bettwanze befinden. Sofern Sie Ihr ganzes Haus mit Kieselgur behandeln m├Âchten, stellt das kein Problem dar. Haben Sie Haustiere, kann Kieselgur Ihr Haus auch von Fl├Âhen und Zecken befreien. Ebenso ist es in der Speisekammer sehr hilfreich, um Silberfische und Motten zu entfernen und Ihre Lebensmittel frisch zu halten.

In feuchten R├Ąumen wie im Bad hat sich neben Kieselgur auch Kieselgel bew├Ąhrt. Dieses nimmt auch sehr viel Feuchtigkeit auf und sorgt somit daf├╝r, dass die R├Ąume, speziell die Ecken trocken bleiben und Silberfische sich in dem Raum nicht mehr wohlf├╝hlen. In Verbindung mit Kieselgur werden die Silberfische auch gleich gezielt entfernt.

Denken Sie immer daran, auch die Ritzen, Ecken und L├Âcher eines Raumes mit Kieselgur zu behandeln oder mit dem Pulver zu bef├╝llen. Dies sind n├Ąmlich die Orte, an denen Insekten gerne ihre Eier ablegen oder sich selbst darin verstecken. Mit Kieselgur ist kein Versteck mehr sicher und Ihr Haus schnell frei von Bettwanzen und Co.