Die Rasse des Zwerg-Strupphuhn

Ihrem Namen wird die Rasse Zwerg-Strupphuhn wirklich gerecht, sie sieht struppig aus. Die Rasse Zwerg-Strupphuhn ist schon lange bekannt und doch liegen keine genauen Informationen über die Herkunft vor. Über Ostasien wird sie wahrscheinlich nach Europa gelangt sein. Durch das Struppengefieder erscheint die Rasse Zwerg-Strupphuhn tiefer, hat eine mittelhohe Stellung, ist aufgerichtet, die Rasse wird als gedrungene Landhausform angesehen. Aufgerichtet sollten die möglichst breiten Federn am Hals, Brust, Rücken und Flügeldecken sein zum Kopf hin gebogen.

Die Aufrichtung ist an Schwanz und Schwingen weniger ausgebildet. Die Geflügelrasse Zwerg-Strupphuhn ist eine brütige Rasse, die gerne und viel brütet. Sehr wohl fühlt sich die Rasse Zwerg-Strupphuhn in einem großen Gehege, in dem es herumscharren kann oder ein Sand-Staubbad nehmen, welches gegen Parasiten hilft. Das Idealgewicht eines Hahnes der Haushuhn Rasse Zwerg-Strupphuhn liegt bei 1200 g, 1000 g sollte die Henne haben. Schwarz und weiß, rot, gelb und blau sind die Farbenschläge der Zwerghuhn Rasse. 120 Eier in einer hellbraunen Schale legen die Hennen der Rasse Zwerg-Strupphuhn. 

Bruteier des Zwerg-Strupphuhn

Die Brutzeit bei der Geflügelrasse Zwerg-Strupphuhn dauert zwischen 21 und 22 Tage kann aber auch 24 Tage betragen. Das Bruteier-Mindestgewicht der Zwerg Strupphühner sollte 38 Gramm sein. Gelagert werden sollten die Bruteier in einem Winkel von 45° mit der Spitze nach unten. Wer einwandfreie Bruteier der Hühnerrasse Zwerg-Strupphuhn haben möchte, sollte diese in einem kühlen Raum lagern bei einer Außentemperatur von 5-7 C°, dabei sollten die Bruteier täglich zwischen 3 bis 5 Mal um 90° gedreht werden.

Nicht länger als höchstens 14 Tage sollten Bruteier gelagert werden, erst dann sind sie für die Natur- oder Kunstbrut zu gebrauchen. Bevor die Eier aber zur Brut verwendet werden, sollten sie noch auf äußere und innere Mängel untersucht werden. Nicht alle Eier eignen sich als Bruteier. Weder zu kleine noch zu große Eier, Eier mit Kalkrändern oder Rissen in der Schale, Blutflecken und Luftblasen im inneren sollten als Bruteier genutzt werden. 

Zwerg Strupphuhn