Die Geflügelrasse des Zwerg-Rhodeländer

Wie viele andere Zwerghuhnrassen wurde auch er Zwerg-Rhodeländer in Deutschland gezüchtet. Zum Gesamteindruck der Geflügelrasse Zwerg-Rhodeländer gehört die Gefiederfarbe, ein gleichmäßiges, dauerhaftes, sattes Dunkelrot mit reichem Glanz wird hier erwartet. Der rechteckige Rumpf sollte voll und lang sein mit eng anliegendem Gefieder. Bei den Rassenmerkmalen gibt es nur die geschlechtlich bedingten Unterschiede. Bei den Rassemerkmalen werden Rumpf, Hals, Rücken, Sattel, Schwanz und mehr einzeln beschrieben. Der Kopf der Hühnerrasse Zwerg-Rhodeländer sollte beispielsweise klein und mäßig gewölbt sein.

Ein rotes aber unbefiedertes Gesicht wird beim Zwerg-Rhodeländer erwartet. Seit 1988 ist der Rosenkamm, der fest aufgesetzt, breit und oval ohne Furche mit mittlerer Perlung in einem kurzen Dorn endet sein. Der Stehkamm bei der Hühnerrasse Zwerg-Rhodeländer dagegen gleichmäßig gezackt dem Nacken folgend, ohne aufzuliegen, einfach und klein. Die Legeleistung der Hennen von der Haushuhnrasse beträgt im Jahr 180 Eier in einer hellbraunen Schale. Der Hahn der Rasse Zwerg-Rhodeländer trägt einen Ring mit Größe 15, die Henne 13. Kein Leichtgewicht ist die Geflügelrasse Zwerg-Rhodeländer mit 1500 Gramm der Hahn und 1200 Gramm die Henne. 

Bruteier des Zwerg-Rhodeländer

Bei allen Hühnerrassen sollte viel Wert auf die Qualität der Bruteier gelegt werden. Kaufen kann man Bruteier der verschiedensten Rassen, auch der Zwerg-Rhodeländer, beispielsweise über das Internet bei Züchtern. Auf vielen unterschiedlichen Webseiten im Internet werden Bruteier angeboten. Der Züchter aber garantiert den Verkauf von Bruteiern, die von Hennen gelegt wurden, die auch dem Rassestandard entsprechen.

Das Bruteier-Mindestgewicht bei der Hühnerrasse Zwerg-Rhodeländer sollte beispielsweise bei 45 Gramm liegen. Kleine Eier, die zur Natur- oder auch Kunstbrut benutzt werden, können kleine Küken hervorbringen, die vielleicht das Legen kleiner Eier weiter vererben. Eine Schierlampe gehört zum Handwerkszeug eines jeden Züchters, der sich mit Bruteiern beschäftigt. Mit ihr sind innere und äußere Mängel an den Bruteiern schnell zu erkennen. Auch der Bruteier Kauf ist Vertrauenssache, um sich nach dem Ausbrüten der Küken eine Enttäuschung zu ersparen. 

Zwerg Rhodeländer