Die Geflügelrasse der Zwerg-Kastilianer

Im Jahre 1976 wurde die Geflügelrasse Zwerg-Kastilianer während der „Nationale“ in Nürnberg anerkannt. Dem großen Kastilianer soll heute das Erscheinungsbild der Zwerg-Kastilianer gleichen, entsprechend einem Landhuhntyp. Gefordert wird ein langer, gerader, leicht abfallender Rücken in Walzenform, eine Kastenform ist unerwünscht. Der fast senkrecht getragene Schwanz gehört mit zu den wichtigsten Rassemerkmalen der Hühnerrasse Zwerg-Kastilianer. Bei der Geflügelrasse Zwerg-Kastilianer sind die Beine und Zehen in einer Dunkelschieferfarbe erwünscht. Laut Musterbeschreibung ist Schwarz mit grünem Glanz gefordert. Hin und wieder treten blaue oder bronzene Streifen im Grünlack auf, die aber unerwünscht sind, auch bei der Haushuhnrasse Zwerg-Kastilianer.

Häufig werden diese unerwünschten Streifen bei Tieren gefunden, die unter der Krankheit Kokzidiose gelitten haben. Nur einen Farbenschlag gibt es bei der Rasse Zwerg-Kastilianer und das ist Schwarz. Der Hahn aus der Geflügelrasse Zwerg-Kastilianer wiegt 850 g, die Henne 750 g. Eine Legeleistung der Hennen von jährlich 150 Eiern in einer weißen Schale ist von den Hennen der Zwerg-Kastilianer zu erwarten. Für jeden Geflügelliebhaber kann die Geflügelrasse Zwerg-Kastilianer zu einer lebendigen Zierde für den Garten werden mit einer doch hohen Legeleistung. 

Bruteier Zwerg Kastilianer

Auf alle Merkmale für die Bruteier sind bei den Zwerghühnern genauso zu achten wie bei der großen Verwandtschaft. Bei der Haushuhnrasse Zwerg-Kastilianer sollte beispielsweise das Bruteier-Mindestgewicht 35 g betragen. Auch bei den nur 35 g schweren Bruteiern der Hühnerrasse Zwerg-Kastilianer muss auf äußere und innere Mängel geachtet werden.

Nicht jedes gelegte und befruchtete Ei ist für Bruteier geeignet. Aber nicht den Hahn beschimpfen, er ist kein Garant dafür, dass alle Eier als Bruteier genutzt werden können. Eine zu dünne Schale, Risse oder Kalkränder diese äußerlichen Mängel sind schnell ersichtlich und diese Eier sollten nicht zur Brut verwendet werden. Jeder Geflügelzüchter wird eine Schierlampe zur Hand haben, um nicht nur die äußeren, sondern auch die inneren Mängel zu ersehen. Dazu gehören Luftblasen und Blutflecken unter anderem. 

Zwerg Kastilianer