Die Geflügelrasse der Zwerg Araucana

Das Zwerg-Araucana Huhn hat seinen Ursprung in Deutschland und den USA. Dies steht weitgehend fest, während man nicht genau weiss, woher die normal wüchsigen Araucana herstammen. Bei den Zwerg-Araucana handelt es sich um ein schwanzloses Zwerghuhn, welches eine ovale Körperform hat, wenn man es von oben betrachtet. Ein ganz besonderes Merkmal sind allerdings Federquasten (Bommeln, Tuffs) an den Kopfseiten. Das Gefieder der Zwerg-Araucana ist voll und gut anliegend.

Eine für diese Rasse typische Färbung gibt es allerdings nicht. Allein in Deutschland sind 8 Farbeinschläge bekannt, von Wildfarbig, über Goldhalsig, bis Schwarz und Weiß. Bei der Zucht, bzw. Haltung gibt es nicht viel zu beachten, die Zwerg-Araucana gelten als sehr ruhige und robuste Rasse, die keine besonderen Bedingungen an die Haltung stellen. Einzig beim Futter sollte man darauf achten, kein klebriges oder breiiges zu verwenden, da dieses die Bärte und Bommeln verklebt und die Hühner dann zum Federpicken verleitet. Das Gewicht der Hähne der Zwerg-Araucana Geflügelrasse beträgt 850 Gramm, die Hennen bringen mit 750 Gramm nur etwas weniger Gewicht auf die Waage.

Die Bruteier der Zwerg-Araucana

Die Zwerg-Araucana sind eine weltweit verbreitete Hühnerrasse, entsprechend kann man auch relativ problemlos Bruteier bekommen. Im Internet finden sich viele Züchter und Vereine, die diese Bruteier der Zwerg-Araucana anbieten.

Vor Ort kann man sich dann direkt von der Zucht überzeugen. Es ist aber auch möglich Bruteier dieser Geflügelrasse über das Internet zu bestellen und mit der Post zusenden zu können. Dank stoßfester Verpackung ist es weitgehend möglich die Eier vor Beschädigungen zu schützen, allerdings ist es keine Garantie. Die türkis-farbigen Eier der Zwerg-Araucana, mit ihrem Gewicht von rund 32 Gramm sind so gut geschützt beim Versand, allerdings ist dies noch keine Garantie für eine zukünftige Zucht.

Zwerg Araucana