Hühner der Rasse Tuzo

Wer keine Hühner-Zwergrasse sucht, aber eine kleinere, kecke und schnittige Kämpferrasse wird seine Freude an der Hühnerrasse Tuzo haben. Gezüchtet wurde die Geflügelrasse Tuzo aus kleinen Asilvarianten und japanischen Kämpferrassen in Japan. Anerkannt wurde die Rasse Tuzo 1983 in Deutschland. Dieses Huhn, Rasse Tuzo ist klein und elegant. Die Haushuhnrasse Tuzo hat eine mittelhohe Stellung mit aufgerichteter Haltung ist knapp befiedert mit einer gut entwickelten Schwanzpartie.

Farbenschläge bei der Hühnerrasse Tuzo sind: schwarz, weiß, blau, Gold-weizenfarbig, schwarz-weißgescheckt. Die Haushuhnrasse Tuzo trägt einen Erbsenkamm. Die Gewichte von Hahn und Henne werden mit: 1,3 – 1,5 kg und 1 – 1,2 kg angegeben. Die Legeleistung der schnittigen Kämpferrasse Tuzo ist nicht hoch, sie liegt bei 80 Eiern im Jahr. Weiß oder gelblich ist dabei die Schalenfarbe. Mit der Hühnerrasse Tuzo holt man sich wirklich ein lebhaftes Federvieh ins Haus. Sie können sehr gut fliegen, Neugierde scheint ihnen angeboren und sie werden sehr schnell zutraulich.

Bruteier und Küken des Tuzo

Wer die quirlige Kämpferrasse Tuzo in sein Herz geschlossen hat, möchte sicher einmal eine Schar Küken von ihnen haben. Eine Hühnerschar, ein schicker Hahn, es sollte genug Bruteier geben. Aber leider ist dies nicht immer der Fall auch ein schöner Hahn der Geflügelrasse Tuzo ist kein Garant dafür das sich alle gelegten Eier als Bruteier eignen.

Das trifft für die Natur- und auch die Kunstbrut zu. Zu kleine oder zu große Eier sollten als Bruteier nicht benutzt werden. Aus kleinen Bruteiern können kleine Küken schlüpfen, die vielleicht das Legen von kleinen Eiern vererben. Das Gewicht der Bruteier sollte immer entsprechend der Größe der Henne sein. Bei der Hühnerrasse Tuzo beträgt es 35 Gramm. Wer sich über Bruteier genau informieren möchte, findet sehr gute Informationen bei den Züchtern, im Internet oder aber durch einschlägige Literatur, denn an viele Details ist bei Bruteiern zu achten. Als Mängel bei den Bruteiern werden eine zu dünne schale, Kalkränder oder Verformungen angesehen. Eier die diese Mängel aufweisen, sollten nicht als Bruteier verwendet werden. 

Tuzo