Das tolle Sussex Huhn

Erstmals wurde diese Haushuhnrasse Sussex zu Beginn des 19. Jahrhunderts in England gezüchtet. Zur Grundlage dieser Züchtung dienten unter anderem das Cochin und Brahma. Die Geflügelrasse Sussex ist ein gutes Masthuhn und ein fleißiger Eierleger. 180 Eier können vom Sussex im Jahr durchschnittlich erwartet werden.  Die Geflügelrasse Sussex ist sehr mastfähig und ist leicht aufziehbar.

Die Hühnerrasse Sussex ist breit, mittelhoch gestellt, breitem Körper und voller mittellanger Befiederung. Mit dem Kauf der Haushuhnrasse Sussex holt man sich ein zutrauliches und ruhiges Federvieh ins Haus. Es gibt bei der Rasse Sussex 5 Farbenschläge da runter: Grausilber, wildbraun und rot-schwarzcolumbia. Der männliche Vertreter der Geflügelrasse Sussex hat ein Körpergewicht von 3 – 4 kg. Die Henne bringt es auf 2,5 – 3 kg. Die Eierschale ist gelb bis Gelbbraun. Die Geflügelrasse Sussex gibt es auch in einer Zwergform, die sich großer Beliebtheit erfreut. Wer sich für die Rasse Sussex interessiert, kann sich bei den Züchtern oder auf Ausstellungen informieren. 

Bruteier und Küken der Haushuhnrasse Sussex

Es gibt viele Möglichkeiten an die Bruteier der Geflügelrasse Sussex zu gelangen. Viele Anbieter, Privatpersonen oder Züchter und Vereine sind über das Internet zu erreichen. Von Vorteil ist es natürlich, immer Bruteier bei einem Züchter in seiner Nähe zu kaufen. Bei dem Besuch können sich auch gleich die Hennen angesehen werden von denen die Bruteier der Geflügelrasse Sussex stammen.

Bruteier sollten immer der Größe der Henne entsprechen und im Falle der Sussex Hühnerrasse ein Brut-Mindestgewicht von 55 g aufweisen. Viele Bruteier finden heute auf dem Postweg zu ihrem Käufer. Aber auch bei der besten Verpackung der Bruteier kann es zu Beschädigungen kommen, die dem Küken in der Brutphase das Leben kosten kann. Nach dem Transport auf dem Postweg sollten Bruteier erst einmal 2 Tage zur Ruhe kommen bei einer korrekten Lagerung und regelmäßigen wenden. Eine negative Auswirkung kann die Lagerung über einen Zeitraum von 10 bis 12 Tagen auf die Schlupfrate betragen. Ausreichende Informationen speziell zu dem Thema Bruteier gibt es bei den Züchtern. 

Sussex