Orpington - Ideales Huhn für Bauern

Der Orpington eignet sich aufrund seiner Eigenschaften ideal als Nutztier für Bauernhöfe und Selbstversorger. Die Rasse legt bis zu 180 Eier im Jahr und bringt einen guten Fleischertrag.

Einzig der ausgeprägte Bruttrieb der Orpington hat schon so manchen Züchter zur Weißglut gebracht, denn immerhin brütet diese Rasse bis zu 8 Wochen. Dafür vertragen sie gut die europäische Kälte.

Wer jedoch magere Tiere wünscht, sollte die Tiere streng unter Beobachtung haben, da die Tiere schnell überfetten.

Doch Vorsicht: Überfetten die Tiere, werden sie träge und legen kaum noch Eier. Generell legen sie diese selten ins Nest, sondern lassen diese regelrecht hinter sich rausfallen.

Erkennungsmerkmale der Orpington Hühner und Küken

Die Rasse gilt insgesamt als zahm, zutraulich und heimisch. Als erwachsene Tiere überfliegen sie Zäune mit einer Höhe von über 1,2 Meter nicht mehr.

Insgesamt gibt es inwischen über ein dutzend anerkannte Farbschläge der Orpington. Allerdings wird dieses Tier nicht auf Optik gezüchtet. Pro Hahn empfiehlt es sich maximal 3 Hennen laufen zu lassen, da die Befruchtungsrate sonst abnimmt.

Orpington