Mit Moosentferner wirkungsvoll Moos entfernen

Moos auf Terrassenplatte

Im Wald gehören die verschiedenen Moose zum Naturbild. Dort haben sie auch eine Daseinsberechtigung. Im Garten, auf und zwischen den Platten der Gartenwege, auf der Terrasse, der Einfahrt ist Moos ebenso unerwünscht wie das Moos im Rasen. Eine zunehmende Ausbreitung von Moos auf Terrassenplatten und Gehwegplatten bedeutet auch eine erhöhte Rutschgefahr. Damit ist es nicht nur ein unerwünschter Anblick, sondern kann auch der Auslöser von Unfällen sein. Auch leichtere Gartenmöbel oder Leitern können durch einen starken Moosbefall ins Rutschen kommen. Hier das Moos zu beseitigen ist also auch ein Gebot der Sicherheit. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, dem Moos auf Terrassenplatten, im Eingangs- und Einfahrtbereich und auf kleinen Gartenwegen den Kampf anzusagen.

 

Beim chemischen Moosentferner müssen die Gebrauchsbestimmungen genau eingehalten werden. Zudem sollten sich Gärtner informieren, ob es über die allgemeine Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung hinaus in ihrem Bundesland oder in der Gemeinde besondere Auflagen zu beachten gibt. Die biologischen Moosentferner können unbedenklich eingesetzt werden. Die Wirkweisen bei einem Anti Moos Mittel sind allerdings unterschiedlich. Gärtner sollten sich gut über die Eignung und Effektivität eines solchen Mittels speziell für Ihren Garten, die Terrasse und andere Bereiche informieren.

Moos im Rasen bekämpfen

Geht es um den Kampf gegen das Moos im Garten und Rasen, dann gibt es andere Anwendungen als für die steinigen Bereiche. Hier wurden oft schon am Anfang Fehler gemacht, indem eine falsche Rasensaat, zum Beispiel kein Schattenrasen, gekauft wurde. Auch das Düngen vom Rasen ist mit entscheidend für die Gefahr, dass sich Moos ausbreiten kann. Nährstoffarme Böden hemmen den Rasenwuchs, sind dem Moos aber völlig egal. Es kann hier wuchern. Bei schwachem Moosbefall hilft kräftiges Ausharken und gründliches Vertikulieren. Ist der Rasen verwildert, hat das Moos im Rasen schon um sich gegriffen, können Anti Moos mittel zum Einsatz kommen.

 

Natürlich sollen die Präparate gegen das Moos nicht die Rasengräser angreifen. Daher sollten für die Moosentfernung bei Rasenflächen immer solche Mittel gekauft werden, die für den übrigen Rasen schadlos sind. Flüssige Moosbeseitiger können innerhalb von wenigen Stunden die Moose effektiv abtöten. Danach müssen die Überbleibsel nur noch fortgeharkt werden.

Moosentferner für Ihre Terrasse

Moosentferner gegen Moos im Rasen

Dem Moos kann hier mit einem Fugenkratzer zu Leibe gerückt werden, allerdings nur, sofern es nur die Fugen befallen hat und nicht noch großflächig die Platten. Für die Platten gibt es zur Moosentfernung spezielle Bürsten, auch elektrisch betriebene Bürsten, die weniger Kraftaufwand erfordern. Viele Gärtner setzen auch den Gasbrenner gegen das Moos ein oder den Hochdruckreiniger. Die manuelle Moosentfernung mit Bürsten oder Fugenkratzern ist allerdings sehr zeit- und kraftaufwendig. Außerdem kann das Moos meist nicht mit letzter Gründlichkeit beseitigt werden. Es können noch Rückstände bleiben, die dazu führen, dass sich schon nach kurzer Zeit die Bemoosung wieder einstellt. Schneller kann mit einem flüssigen Entferner für Moos dagegen vorgegangen werden.

 

Auch wenn sich das Moos schon kräftig ausgebreitet hat, zum Beispiel beim Einzug in ein Haus, das lange nicht bewohnt wurde, ist ein chemischer oder biologischer Moosentferner eine sehr gründliche und schnelle Lösung im Kampf gegen den Moosbefall.

 

Auf der Terrasse besteht in der Regel nicht die Gefahr mit einem Anti Moos mittel nahe liegende Beete und Pflanzen zu schädigen. Daher kann hier sehr wirksam zu einem chemischen Moosentferner gegriffen werden. Es gibt Mittel, die speziell für die Moosentfernung auf Steinflächen, sowie für Platten oder Gussbeton sehr gut geeignet sind und hier effektiv und anhaltend den Moosbefall entfernen.

Moosentferner