Marans - kräftig, groß und beweglich

Die Marans gelten bei Züchtern als groß, kräftig und dennoch beweglich. Obwohl der Körper breit ist, wirkt er nicht plump.

Der Hahn wiegt etwa 3000 bis 4000 Gramm und ist offiziell in 4 Farbschlägen verfügbar. Die Henne eignet sich aufgrund ihrer Legefähigkeit gut für Selbstversorger, da sie 180 bis 200 Eier pro Jahr legt. Ihr Gewicht beträgt dabei 2500 bis 3000 Gramm. Das Gewicht der Maran-Eier beträgt 65 Gramm. Farblich sind die Eier rotbraun bis hellbraun und damit nicht für das Massengeschäft geeignet.

Bruteier der Marans kaufen

Züchter sollten nicht nur auf den Körperbau und das Federkleid achten, sondern vor allem auch auf die Färbung der Eier. Ein Vorteil dieser Rasse liegt darin, dass die Eierschale sehr dick ist und weder Luft- noch Sauerstoff hereinlassen und die Eier damit selbst nach Monaten noch ausgebrütet werden können.

Obwohl die Marans, welche in der gleichnamigen Stadt in Frankreich gezüchtet wurden, als schüchtern gelten, sind sie dennoch sehr auslauffreudig und lebendig und benötigen daher ausreichend Platz.

Marans