Spargelbau | Anbau, Pflanzenschutz, Ernte

Spargel benötigt zum guten Gedeihen einen Sandboden oder einen sandigen Lehmboden, welcher ständig gut gedüngt wird. Das Grundstück muss vor dem Anbau tief gepflügt oder rigolt werden, bevor man es in Reihen aufteilt, die dann durch Pfähle markiert werden. Dabei sollten die Reihen von Norden nach Süden verlaufen und einen Abstand von jeweils einem Meter haben. 

In der ersten Reihe wird dann ein etwa 40 Zentimeter breiter und ebenso tiefer Graben ausgehoben, wobei die ausgehobene Erde längs des Grabens hügelartig aufgeschüttet und festgeklopft wird. Etwa 20 Zentimeter hoch wird der Graben anschließend mit verrottetem Dünger aufgefüllt, darauf kommt dann eine 10 bis 15 Zentimeter hohe Schicht Erde, welche aus der nächsten Reihe entnommen wurde.


 

Mit rund 65 Zentimeter hohen Pfählen werden dann in Abständen von 60 bis 80 Zentimetern die Standpunkte der einzelnen Spargelpflanzen markiert. Anschließend wird an jedem der Pfähle ein kleiner Erdhügel angehäuft. Auf diesen Hügel setzt man dann die Pflanze, so dass der Keim nach Norden steht und die Wurzel sich nach allen Seiten ausbreitet. Anschließend wird wieder ausgehobene Erde aufgefüllt und die Pflanzen angegossen. 

Im ersten Sommer muss das Feld nur frei von Unkraut gehalten werden, während der Boden dann im Herbst gut mit Jauche gedüngt wird. Um die Pflanzen im Winter zu schützen, wird eine fünf Zentimeter hohe Schicht kurzer Dünger auf die Gräben gegeben. Auch im zweiten Sommer müssen Unkräuter entfernt werden, auf den Dämmen kann dann zum Beispiel auch Salat angepflanzt werden.

 


 

Im Herbst muss dann wieder mit reichlich Jauche gedüngt werden. Im dritten Sommer wird der Boden gut gelockert und das ganze Feld eingeebnet. Nachdem im Herbst erneut mit Jauch gedüngt wurde, werden die Pflanzreihen im kommenden Frühjahr gut gelockert. Anschließend hebt man aus den Zwischenräumen etwa 30 Zentimeter Erde aus, welche man über die Pflanzreihen gibt. Auf diese Weise gelangt die Sonne besser an die Wurzeln, so dass eine frühere Ernte erfolgen kann. Bis Anfang Juni sollte die Ernte abgeschlossen sein. 

Da die Pflanzen durch das Stechen geschwächt wurden, muss von Juli bis September der Boden besonders kräftig gedüngt werden. Dem Spargel bekommt Rindermist am besten im Wechsel mit Handelsdünger, alle paar Jahre sollte der Boden auch mit Kalk versorgt werden. Das Kraut der Spargelpflanzen darf erst abgeschnitten werden, wenn es vollkommen abgestorben ist.

 


Spargelbau