Düngung des Gemüsegartens | Kunstdünger - Organischer Dünger

Da die Nährstoffe im Boden von den Pflanzen aufgebraucht werden, muss dieser Verlust durch eine ausreichende Düngung ausgeglichen werden. Als natürliche Dünger kommen Kompost, Stallmist und Jauche in Frage, zusätzlich gibt man je nach Bedarf noch verschiedene Handelsdünger. 

Doch Stallmist ist nicht gleich Stallmist, denn er unterscheidet sich teilweise in seiner Zusammensetzung. Rindermist wirkt am anhaltendsten und kann auf jeden Boden aufgebracht werden. Er lockert schweren Tonboden, bindet lockeren Sandboden, und kühlt Mergel- und Kalkboden. Pferdemist ist sehr schnellwirkend und eignet sich besonders zur Düngung von tonigen, nassen Böden. Nicht zu empfehlen ist er hingegen für trockene, warme, sandige oder kalkhaltige Böden.


 

Der Pferdemist ist äußerst gärungsfähig, so dass er sich besonders zur Anlage von Treibbeeten eignet. Schaf- und Ziegenmist wirkt nicht sehr nachhaltig, ist sehr kräftig und eignet sich besonders für schwere Böden. Da der Schweinemist recht wässrig ist und wenig wärmt, wird er vor allem auf ohnehin warmen Böden eingesetzt. Er wirkt zwar schnell, jedoch nicht nachhaltig. Der Geflügelmist zählt zu den kräftigsten Düngern und darf nicht frisch angewendet werden, da er ansonsten sehr ätzend und scharf ist. 

Jauche darf nur verdünnt oder vergoren angewendet werden, da sich daraus Ammoniak bildet. Mit Jauche düngt man häufig, dafür jedoch mit einer geringen Menge, vor allem Kohl, Sellerie, Lauch, Salat, Spargel, Endivien und Rhabarber. Künstliche Dünger werden vor allem zur Ergänzung der Stallmistdüngung verwendet, wenn eine besonders starke Wirkung erzielt werden soll.

 


 

Eine starke Düngung mit Stallmist sollte im Herbst bei Kohl, Wirsing, Kohlrabi, Gurken, Kürbis, Melonen, Salat, Spinat, Lauch, Sellerie und Tomaten erfolgen. Pflanzen, welche auf einem im Vorjahr stark mit Stallmist gedüngten Boden wachsen, werden mit Kompost, Stallmist, Kalk, Kali und etwas Phosphorsäure gedüngt. Diese Art der Düngung bekommt vor allem Zwiebeln, Karotten, roten Rüben, Steckrüben, Petersilie, Radieschen, Rettich, Grünkohl, großen Bohnen, Feldsalat und Kartoffeln. Mehrjähriges Gemüse wie Spargel, Rhabarber und Erbeeren wird jedes Jahr stark mit Stallmist gedüngt.

Düngung des Gemüsegartens