Das Eulenbarthuhn mit dem besonderen Etwas

Bei der Rasse des Eulenbarthuhns handelt es sich um eine sehr seltene niederländische Rasse, die aus Landhühnern und Haubenhühnern entstanden ist. Diese Geflügelrasse Eulenbarthuhn ist vom Typ her ein kräftiges Landhuhn, seine abgerundete Form und mittelhohe Stellung ist ebenso bezeichnend, wie der ungeteilte Kinnbart und der Backenbart. Sein Kamm entspricht einem Hörnerkamm.

Diese Rasse des Eulenbarthuhns zeichnet sich durch die Farbe aus, denn der Bart entspricht dem ganzen Körpergefieder, bis auf die spezielle Mohrenkopfzeichnung. Vom Gewicht her bringt der Hahn 2,5 kg auf die Waage, die Henne schafft bis zu 1,8 kg. Hennen der Rasse Eulenbarthuhn legen im Durchschnitt pro Jahr und Huhn  160 weiße Eier. Diese Geflügelrasse ist eindeutig ein wahrer Hingucker und der Farbschlag weißer Mohrenkopf sehr selten zu finden. Nachbarn werden neidisch herüberschauen und diese schönen Tiere bestaunen. Das weiße Gefieder mit dem auffälligen Mohrenkopf ist immer einen Blick wert. Das niederländische Eulenbarhuhn ist wirklich etwas ganz Besonderes.

Wer suche der finde auch die Bruteier zum Kaufen

Wer sich als Züchter oder Halter von Hühnern für ein niederländisches Eulenbarthuhn interessiert, wird nicht übermäßig viele Anbieter für Bruteier zum Kaufen im Internet finden. Es gibt einige, gerade Zuchtvereine für seltene Geflügelrassen, die mit Adressen von anderen Züchtern für Bruteier weiterhelfen. Auch in den Niederlanden sind Züchter angesiedelt, die problemlos auch deutsche Geflügelzüchter mit Bruteiern des Eulenbarthuhnes versorgen können.

Es wird eine wahre Augenweide sein, diese schönen Tiere zu halten, man kann sich regelrecht an ihnen erfreuen. Sie sind robuste Tiere, die sowohl in der Voliere, als auch im Freien gehalten werden können. Durch die Seltenheit des Eulenbarthuhnes werden vielleicht auch Hobbyzüchter diverse Schauen besuchen und stolz ihre Tiere präsentieren können. Gerade Zuchtvereine für seltene Rassen bieten sehr viele Möglichkeiten dafür. Das könnte dazu beitragen, andere Züchter auf das Eulenbarhuhn aufmerksam zu machen.

Eulenbarthuhn