Brahma – die Rasse der sanften Riesen

Beim Anblick der gigantischen bis zu 5 kg schweren Hähne und den Hennen die auch 4,5 kg auf die Waage bringen, ist der Gedanke sich eine größere Pfanne für die Eier der Hühnerrasse Brahma zu kaufen naheliegend. Aber in Hinblick auf die Eier sollten die Erwartungen nicht zu hoch angesetzt werden, denn diese sind mit ca. 53 g eher Mittelmaß, angesichts der Größe von Tieren der Rasse Brahma sogar klein. Dafür liefern die Riesenhühner eine Menge Fleisch und Federn, dieser Aspekt war eindeutig das Ziel der Zucht. Dafür sind die rötlich gelben Eier der Geflügelrasse Brahma genauso auffällig wie die Gestalt.

Der kleine Kamm, der kräftige Schnabel und die befiederten Beine lassen die Hühner wie kleine Adler erscheinen, was durch die herausfordernde Körperhaltung und den mutigen Blick noch verstärkt wird. Aber die die Rasse Brahma ist eher scheu und ruhig. Bei Aufregung neigen Hühner der Rasse Brahma dazu, tot umzufallen. Obwohl es sich um eine imponierende und schöne Geflügelrasse handelt, haben sich diese Hühner wenig durchgesetzt, weil die Aufzucht der Küken langwierig ist und der Futterbedarf hoch. Es ist keine der typischen Rasse, die für die schnelle Mast oder Eierproduktion ausgelegt ist.

Bruteier der Rasse Brahma kaufen

Wer die originellen aber viel Futter verbrauchenden Hühner halten möchte, sollte die Bruteier vom Brahma im zeitigen Frühjahr kaufen, da die Küken langsam wachsen und auch erst nach und nach genügend Federn entwickeln, um die kühle Jahreszeit zu überstehen.

Die Hennen sind ausgesprochen brutfreudig, weshalb Bruteier der Rasse Brahma leicht zu produzieren sind. Obwohl die Rasse nach dem indischen Gott Brahma benannt worden ist, ist sie eine amerikanische Züchtung, dort sind auch die meisten Bruteier zu finden. Seit 1840 ist die Rasse Brahma aber auch in Europa vertreten, es gibt also ausreichend Bruteier vom Brahma in Deutschland zu kaufen.

Brahma